Taylors Select Reserve Port 0,75 ltr.

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 3010000620
  • Versandgewicht: 1,50 kg
  • Artikelgewicht: 1,50 kg
  • Lieferstatus: 3-4 Tage
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
  • Unser Preis : 13,90 €
  • Grundpreis: 18,53 € pro l
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand
    finanzieren ab 0,70 EUR/Monat
    Lesen Sie mehr!

Wird geladen ...

Hersteller:
Kategorie:
Alkoholgehalt:
Land:
Inhalt:
Weinart:
Sensorische Beschreibung:
Rebsorte(n):
Enthält:
Anbaugebiet:
Weingut:

Beschreibung

Taylors Select Reserve Port

Hersteller/Vertrieb: Taylors Vinho
Land: Portugal
Weinart: Portwein
Anbaugebiet: Duoro
Sensorische Beschreibung: Halbtrocken
Rebsorte(n): Tempranillo
Alkoholgehalt: 20,00 % Vol.
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite

Der Tawny besitzt den besonders fülligen, fruchtigen Charakter der Portweine von Taylor mit dem gewissen Etwas an Eleganz der blends dieses Hauses. Rot in der Farbe, Cuvee aus jungen Tawnies, mindestens 5 - 6 Jahre Faßreife. Reicher, voluminöser Port mit kirschroter Farbe, Duft nach Pflaume, Kirsche und etwas Nuß, langer Nachklang.

Die Trauben werden von Hand gelesen, zum größten Teil entrappt und in flachen Stahlbehältern eingemaischt. Statt wie früher, mit den Füßen, wird heute der Tresterhut mit modernsten Geräten regelmäßig untergearbeitet, um den Trauben und Beerenhäuten so ein Maximum an Farbe, Aroma und Geschmack zu entziehen. Durch diese überaus sorgfältige Verarbeitung konnte Taylor's seinen Qualitätsstandard gegenüber der traditionellen Methode bewahren und sogar noch steigern. Der Most wird dann vergoren und, nachdem etwa die Hälfte des Zuckers in Alkohol umgewandelt ist, der freie Saft abgelassen und Weindestillat zugesetzt. Dadurch stoppt die Vergärung, der Alkoholwert steigt und eine natürliche Restsüße bleibt erhalten. Anschließend reift der junge Wein in großen Holzfässern, in denen ein nur mäßiger Sauerstoffaustausch stattfindet, wodurch das jugendliche Rubin seiner Farbe und die fruchtigen Aromen bewahrt bleiben. Nach der Lagerung werden ausgesuchte Weine zu einem Blend verschnitten.                  

Nach der Handlese werden die Trauben (Touriga Nacional, Touriga Francesa, Tinta Barroca, Tinta Roriz und Tinto Cao) sofort und mithilfe modernster Technik sehr schonend weiter verarbeitet. Natürliche Hefen starten die 2 bis 3tägige Vergärung bei maximal 30 °C um alle wertvollen Fruchtaromen zu bewahren. Sobald etwa die Hälfte des Zuckers vergoren ist, wird die Gärung mittels 77 % Alkohol gestoppt, sodass eine natürliche Restsüße erhalten bleibt. Danach reift der junge Wein in den traditionellen 630l-Holzfässern. Anders als der Vintage Port, der bereits nach einem Jahr Fassreife abgefüllt wird, reift der LBV rund 4 Jahre im Fass und ist bei der Flaschenabfüllung bereits trinkreif. Für die Zusammenstellung der Blends werden einige der besten und körperreichsten Ports des Jahrgangs zurück gehalten, die auf der eigenen Quinta im Cima Corgo und Douro Superior erzeugt werden.      

Weingut / Erzeuger

Douro DOC: Taylor's Port

Taylor's Port, eines der ältesten Porthäuser, wurde im Jahr 1692 gegründet und ist bis heute noch in Familienbesitz. 1830 schlossen sich die Familien Yeatman und Fladgate zusammen, deren Nachfahren das Traditionsunternehmen heute mit viel Umsicht und Geschick führen. Im Douro-Tal beginnt die Lese meist in der letzten Septemberwoche; eine schweißtreibende Arbeit, die heute noch genau wie vor 100 Jahren vonstatten geht: Die Trauben werden auf den steilen Terrassen über dem Fluss von Hand geerntet und der Most mit den Füßen gestampft. Die Fermentation ist kurz und wird, wenn ungefähr die Hälfte des natürlichen Fruchtzuckers in Alkohol umgesetzt ist, durch die Zugabe von 77%igem Neutralalkohol gestoppt. Auf diese Weise behält der Wein seine natürliche Restsüße sowie einen relativ hohen Alkoholgehalt von bis zu 20%vol. Über den Winter lagert der Wein in großen Holzfässern in den Quintas des Douro-Tals, bevor er im Frühjahr in die Portweinlodges der Küstenstadt Vila Nova de Gaia transportiert wird. Dort werden die Weine verkostet und der Kellermeister entscheidet über die jeweilige Cuvée. Dieser Prozess erfordert viel Fingerspitzengefühl und jahrelange Erfahrung. Portwein wird grob in 2 Arten aufgeteilt: Flaschengereifte Ports, wie die Quintas und Jahrgangports sollten liegend gelagert werden. Oft ist am Flaschenboden eine weiße Markierung zu sehen, die die Lagerposition im Keller anzeigt, damit das Depot in der Flasche bei Bewegung nicht aufgerüttelt wird. Fassgereifte Ports wie Ruby, White Port, aber auch LBV und Tawnys sollten dagegen stehend gelagert werden. Diese sind durch einen Verbundkork verschlossen, der nicht mehr der Flaschenreife dient, d.h. der Port ist im trinkreifen Stadium.

Ähnliche Artikel