Willkommen im Shop!

PO´di Poli Morbida - Smooth 0,7 ltr.

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 3010016114
  • Versandgewicht: 1,41 kg
  • Artikelgewicht: 1,41 kg
  • Lieferstatus: 3-4 Tage
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
  • Unser Preis : 35,90 €
  • Grundpreis: 51,29 € pro l
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand
    finanzieren ab 1,90 EUR/Monat
    Lesen Sie mehr!

Wird geladen ...

Hersteller:
Kategorie:
Alkoholgehalt:
Land:
Region:
Abfüller:
Inhalt:

Beschreibung

Po'di Poli Morbida (Moscato)

Herkunft: Italien - Venetien
Traubensorte: 100% Moscato
Alkoholgehalt: 40 % Vol.
Inhalt: 0,7 Liter

Farbe: klar, transparent
Nase: nach saftigen Zitrusfrüchten und Orangenblüten
Gaumen: am Gaumen weich und vollmundig mit feinen Fruchtaromen

Servieren Sie Po'di Poli gekühlt (aber nicht eiskalt!) bei etwa 10 bis 15 °C in einem kleinen, dünnwandigen, tulpenförmigen Kristallglas mit langem Stiel (der eine Erwärmung durch die Hand vermeidet). Grappa Po'di Poli Morbida Moscato lässt sich am besten als feiner Digestif und krönender Abschluss eines köstlichen Menüs genießen.

Bescheiden und absolut treffend zugleich beschreiben sich Jacopo Polis Grappe der Reihe Po'di Poli bereits im Namen. Po'di Poli, ein wenig Poli, das klingt für diesen hundertprozentigen Qualitäts-Grappa aus dem Hause Poli noch ziemlich untertrieben. Dafür ist der Zusatz Morbida (dt. weich, sanft) umso treffender! Der Trester für dieses sanfte bisschen Poli stammt von den aromatischen Muscat Blanc-Trauben der venezianischen Colli Euganei. Noch tropffrisch wird er sozusagen direkt von der Kelter in die Poli Distillerie geliefert und hier nach dem traditionellen, diskontinuierlichen Verfahren im Kupferkessel gebrannt. Der Begriff diskontinuierlich beschreibt die aufwendige Methode, bei der die Destillation nach jedem Brennvorgang gestoppt wird, um den verbrauchten Trester durch frischen zu ersetzen. Der Trester wird im Kupferkessel erhitzt, das Ethanol, der Weingeist, steigt in die Kühlschlange auf, kondensiert und fließt als Brand in eine Probeglocke. Hier ist nun die ganze Kunst und langjährige Erfahrung des Brennmeisters gefragt, der mit viel Feingefühl Vor- und Nachlauf (auch Kopf und Schwanz genannt) abschneidet und nur das edle Herzstück des Brandes mit den feinsten Aromen bewahrt. Das frische Destillat enthält zunächst noch gut 75 % vol. Alkohol und muss deshalb durch die vorsichtige Zugabe von destilliertem Wasser allmählich auf moderate 40 % vol. Alkohol gebracht werden. Jacopo Poli lässt seinen Grappa mindestens sechs Monate im Edelstahltank ruhen, bevor er ihn schließlich auf -6 °C herunterkühlt und nur sanft filtriert auf die Flaschen füllt.

Erzeuger: Jacopo Poli
Grappa ist eine Leidenschaft, welche schonseit Generationen in der Familie Poli liegt. Titta, der Urgroßvater von Jacopo Poli baute heimlich einen kleinen Destillierapparat, montierte ihn auf einen Handkarren und zog von aus zu Haus, um Weintrester zu brennen. So fing im Jahre 1898 die Geschichte des heutigen Imperiums an. Großvater Giovanni nahm das geistige Erbe auf und errichtete eine Destillieranlage, indem er die Dampfmaschine einer Lokomotive für seine Zwecke modifizierte. Vater Toni Poli konstruierte 1956 die Destillieranlage, die sich auch heute noch in Gebrauch befindet. Sie besteht aus 12 Kesseln, die alle aus Kupfer earbeitet sind.
In einem angeschlossenen Museum, in Bassano del Grappe vor der historischen Brücke Ponte Vecchio, kann man sich über die Geschichte der Destillation von Grappa informieren. Jacopo Poli meinte ganz trefflich: Es ist einfach, guten Grappa zu destillieren: man braucht nur frischen Trester und hundert Jahre Erfahrung. Zusammen mit seinen Geschwistern Giampaolo, Barbara und Andrea führt er die Tradition eiter nd hat dabei vor allem ein Ziel vor Augen: die Mühe und Ausdauer und vor allem die Liebe, die eine Flasche Grappa in sich birgt, zu vermitteln. Jacopo Poli genießt nicht nur in Italien höchste Anerkennung. Besonders in der internationalen Spitzengastronomie sind die feinen Poli-Brände in den edlen Flaschen kaum mehr wegzudenken.

Ähnliche Artikel